Gestricktes · Mitmach-Gestricksel

Fröhliche Frühlingssocken

Vor ein paar Tagen war Frühlingsanfang und ich denke, das ist die richtige Zeit für eine lustige Sockenidee. Gut wäre dafür, wenn Ihr schon Socken stricken könntet, weil ich keine Erklärungen für Bündchen, Ferse und Spitze anbiete, sondern lediglich eine Idee.

Ihr braucht:

Sockenwolle: 1 Grundfarbe und entweder bunte Reste, einfarbige Reste oder Farbverlaufsreste (die habe ich verwendet) oder einfach Farben, die Ihr mit dem Frühling verbindet

Außerdem: Nadeln natürlich, welche auch immer ihr zum Sockenstricken verwendet, Nadelspiel, Rundnadeln, Crasy Trios
Zubehör, dass Ihr sowieso zum Sockenstricken braucht, vielleicht Maschenmarkierer, Zopfnadeln, Hörbücher, Netflix, Kaffee,  Tee, Kekse, Schokolade – was auch immer Euch glücklich macht
Nadel zum Vernähen der Fäden, Maßband, Schere zum Abschneiden der Fäden

Und: 2 Würfel. Oder eine Würfel-App auf dem Handy, geht auch. Wenn Ihr nur einen Würfel findet, ist das auch kein Problem. Dazu dann später noch mehr.

Würfel

Und so wird gestrickt: Bündchen, Ferse und Spitze werden in der Grundfarbe gestrickt.
Schlagt die gewünschte Maschenzahl an (hier gibt es Hilfe dazu, wenn Euch noch die Erfahrung fehlt) und strickt das Bündchen so, wie es Euch gefällt.
Jetzt kommt die Farbe ins Spiel. Und 1 Würfel. Würfelt ein Mal mit einem Würfel. Die gewürfelte Zahl ergibt die Anzahl der Runden, die Ihr mit Eurer Farbe oder Eurem Rest strickt. Dann strickt Ihr zwei Runden in der Grundfarbe und dann wird wieder gewürfelt: mit einem Würfel ein Mal. Dann wieder zwei Runden in der Grundfarbe. So strickt Ihr immer weiter, bis der Schaft die richtige Länge hat. (Wenn Ihr kein Handy und keinen Würfel zur Hand habt, einfach den nächstbesten Menschen nach einer Zahl zwischen 1 und 6 fragen – die Leute gucken erstaunt, sagen aber in der Regel trotzdem eine Zahl und sind sehr amüsiert, wenn man  ihnen dann erklärt, wozu man das braucht.)
Beendet den Schaft mit einer Runde in der Grundfarbe, strickt dann die Ferse und beginnt den Fußteil wieder mit einer Runde in der Grundfarbe. Dann geht das Würfeln und Stricken weiter, bis der Fuß fertig ist. Die Spitze wird wieder in der Grundfarbe gestrickt. Sieht klasse aus, oder?

socken-1.jpg

Beim zweiten Socken ist fast alles gleich, aber: es wird mit zwei Würfeln die Anzahl der farbigen Runden ermittelt. Entweder werden beide Würfel gemeinsam geworfen oder mit einem Würfel zwei Mal und dann zusammen gezählt. Zwischen den farbigen Runden sind dann wieder jeweils zwei Runden in der Grundfarbe. Dadurch werden die farbigen Runden breiter und die Socken sehen sehr unterschiedlich aus. Wenn Ihr das nicht mögt, ist es natürlich kein Problem, wenn Ihr beide Socken gleich strickt.

Socken 2

Als Variation hatte ich noch überlegt, ob ich auch die Runden der Grundfarbe auswürfele und habe das auch ausprobiert. Da hatte ich aber dann das Gefühl, dass zu viel Grundfarbe ins Spiel kommt und habe dann (noch) nicht weitergestrickt. Was meint Ihr?

Frühlingssocken1

Wie auch immer Ihr Euch entscheidet, ich hoffe, Ihr habt ein wenig Spaß an dieser Art des Sockenstrickens. Natürlich kann man die Grundfarben weglassen und einfach die gewürfelte Rundenzahl mit Resten stricken, das wären dann einfache Würfelsocken. Auf jeden Fall habt Ihr am Ende ein wirkliches Unikat.

Wenn Ihr Fotos Eurer Socken auf Instagram zeigt, nehmt doch den Hashtag #fröhlichefrühlingssocken2019 , dann kann ich mir Eure Bilder anzeigen lassen.

Werbeanzeigen

4 Kommentare zu „Fröhliche Frühlingssocken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s