Aus dem Leben gegriffen · Gestricktes

Zugsocking nach Lüneburg

Am vergangenen Samstag habe ich mit einigen Strickfreundinnen ein Zugsocking nach Lüneburg gemacht. Einfach so, weil wir Lust darauf hatten.

Zugsocking heißt: man verabredet sich, einen bestimmten Ort innerhalb des Bundeslandes zu besuchen, meistens, aber nicht immer, um dort einen vielversprechenden Woll-Laden aufzusuchen und sich dort umzuschauen. Dazu besorgt man sich ein entsprechendes Länderticket von der Bahn – weil es so schön günstig ist -, sucht sich eine passende Zugverbindung und macht sich am geplanten Reise-Tag auf den Weg. Mit Schwierigkeiten bei der Reise ist dann fast gesetzmäßig zu rechnen, das macht aber nichts, denn: der Weg ist das Ziel. Unterwegs wird gestrickt und geredet, gelacht, getrunken, genascht und was immer man noch so machen möchte auf einer kleinen Reise. Am Ort angekommen, besucht man das Geschäft, kauft ein (oder auch nicht), schaut sich in der Stadt ein wenig um, geht Kaffee trinken oder Mittagessen (optional) und zu gegebener Zeit macht man sich dann wieder auf den Heimweg. Auch hier sollte man sich von den  Unwägbarkeiten einer solchen Zugreise nicht die Stimmung verderben lassen. Es ist übrigens hilfreich, sich in dem Geschäft vorher anzukündigen, damit die Mitarbeiterinnen vor Ort ihren Ablauf ein wenig umplanen können. Je mehr Strickreisende unterwegs sind, desto wichtiger ist die Absprache vor Ort.

Wir sind also nach Lüneburg gefahren. Zur Auswahl  hatte ich insgesamt vier Reiseziele gestellt und wir haben uns die kleine Stadt am Rand der Lüneburger Heide ausgesucht. Die meisten von uns waren vorher noch nie dort und ich denke, wir haben uns alle in dieses Kleinod verliebt. Die Hansestadt Lüneburg ist eine sehr alte Stadt und vor allem für ihre Salzvorkommen bekannt. Viele alte Häuser sind noch erhalten und wenn man möchte, kann  man eine historische Stadtführung in einer Kutsche buchen. Es gibt auch spezielle Führungen für Freunde der ARD-Daily-Soap „Rote Rosen“, die in Lüneburg spielt und offensichtlich viele Fans hat. (Ich gebe zu, ich sah noch keine Folge dieser Serie, was natürlich vor allem daran liegt, dass ich um die Zeit noch längst nicht von der Arbeit zurück bin – verpasse ich da sehr viel?) Durch die Stadt fließt der kleine Fluss Ilmenau, an dessen Ufer es eine ganze Reihe ganz unterschiedlicher Lokale gibt.

Lüneburg 1

Unser Reiseziel vor Ort war der Woll-Laden Stricxs, am Rande der Lüneburger Innenstadt. Wir fanden einen ziemlich großen Woll-Laden, der im vorderen Bereich eine große Sitzecke hat, und im hinteren Bereich verschiedene bekannte Woll-Marken anbietet. Die Inhaberin des Ladens freute sich sichtlich über unseren Besuch und ließ das Geschäft für uns auch ein wenig länger geöffnet, so dass wir in Ruhe schauen konnten. Die Auswahl war groß, lediglich so ganz gängige Angebote, z.B. an einfarbiger Sockenwolle fehlten uns ein wenig. Dafür gab es Ito-Garne, Rowan, Sandnes und einige andere Marken  mehr. Die Präsentation war übersichtlich und nicht so vollgestopft und überall im Laden fanden sich Anregungen für sehr unterschiedliche Strickideen. Im Bereich der Sitzecke kann man in Ruhe einen Kaffee trinken und dort treffen sich auch mehrmals in der Woche Strickgruppen.

Wir hatten einen wirklich tollen, gemeinsamen Tag und haben viel gelacht und Spaß gehabt. Das Wetter hat super mitgespielt und wo es überall anders geregnet hat, schien in Lüneburg die Sonne. Erst am Nachmittag zog es sich zu, geregnet hat es dann aber erst, als wir schon mit dem Zug kurz vor Bremen waren. Wir sind uns sicher, dass wir nun wieder öfter solche gemeinsamen Ausflüge unternehmen werden und haben schon einige Ziele ins Auge gefasst.

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s