Auf den Nadeln · Gestricktes

Baker’s Twine

Topflappen? Topflappen! Braucht man die eigentlich noch? Ja, offensichtlich.

Seit ein paar Wochen geistern die Topflappen Baker’s Twine durch die sozialen Medien und entwickeln ein unglaubliches Suchtpotential. Ich gebe zu, dass ich zu Anfang niemals gedacht hätte, dass sich das so entwickelt, weil eigentlich doch jeder genügend Topflappen zu Hause hat. Aber durch die geniale Aufhängung sehen sie eben sehr pfiffig aus und das weckt einfach Begehrlichkeiten. Trotzdem plante ich nicht, sie zu stricken.

Bakers Twine 1

Dann aber sah eine Kollegin, die zwar viel näht, aber nicht stricken kann, diese Topflappen im Netz und bat mich, ihr welche zu stricken. Also Anleitung gekauft und losgestrickt. Die Baumwollgarn-Kiste ist sehr gut gefüllt und es war nicht nötig, etwas  Neues zu kaufen, was ja zur Abwechslung auch mal ganz gut ist. Gestrickt sind die Topflappen ziemlich schnell und so konnte ich sie schon nach ein paar Tagen an die Kollegin weitergeben. Ich konnte gar nicht so schnell gucken, wie das Kreise zog, und als ich ihr Büro verließ, um in mein eigenes zurück zu kehren, hatte ich zwei neue Aufträge für Topflappen kassiert.
Mein drittes Topflappen-Paar strickte ich folgerichtig dann beim UFO-Stricken und schnell hatten sich auch die Strickfreundinnen mit dem Virus infiziert. Nun nadeln wir alle um die Wette an den Baker’s Twine Topflappen und sind überrascht, wer auf einmal neue Topflappen braucht.

Bakers Twine 2

Mein Baumwollvorrat ist immer noch sehr gut gefüllt und ich finde, dass das eine gute Gelegenheit ist, davon einiges zu verstricken und gleichzeitig schon mal an die Produktion von Weihnachtsgeschenken zu denken. Endlich mal rechtzeitig, nicht wieder erst Anfang Dezember, weil Weihnachten ja immer so plötzlich kommt. So werde ich ganz sicher noch einige Topflappen-Paare stricken und eine weitere Idee dazu umsetzen, die mir passend dazu in den Kopf gekommen ist.

Manchmal kann einen sogar die Strickwelt noch so richtig überraschen.

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu „Baker’s Twine

  1. Die sehen klasse aus. Ich habe auch vor, die Geschenkeproduktion beim Nähen jetzt schon anzukurbeln, ebenso wie Sachen für den Adventsmarkt zu nähen. Der große Plan dabei ist nämlich auch, die Vorräte abzubauen, die in, auf und vor den Schränken im Nähzimmer gelagert sind. Jesses… 😉
    Viele Grüße
    Anni

    Gefällt mir

    1. Ja, ich stricke die auch, um die gewaltigen Vorräte in der Baumwollkiste zu verringern. Und für die Geschenke-Produktion. Manchmal steh ich vor meinen Kisten und frage mich, wie es so weit kommen konnte. Aber dieser Anfall währt nur kurz, schließlich weiß ich ja, warum ich die Garne kaufe oder gekauft habe. Alles ist gut. Und diesen Luxus, einfach an eine Kiste zu gehen und etwas rauszuholen, kann ich immer wieder auch sehr genießen.
      Lass Dich nicht unterkriegen.
      Schöne Grüße
      Kristin

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s