Auf den Nadeln · Gestricktes · Ich bin dabei

Sockmadness 2020 – Das ist Wahnsinn

Ich muss ganz schön verrückt sein, dass ich spontan entschieden habe, dieses Jahr endlich mal dabei zu sein. Sonst fand ich die Hinweise darauf immer erst, wenn es schon längst zu spät war, und habe mich oft ein wenig geärgert.

Kennt Ihr die Sockmadness-Gruppe bei Ravelry?

sm_banner_edited-1

Jedes Jahr wird dort der „Socken-Wahnsinn“ gefeiert, immer von Anfang März (die Registrierung findet schon im Februar statt) bis ungefähr Anfang Juni. Je nachdem, wie schnell die Gruppen sind.
Nach der Registrierung und mit dem Start bekommt man per Mail die erste Anleitung zugeschickt. Die erste Runde ist eine Qualifizierungsrunde. Das vorgegebene Sockenpaar muss innerhalb von 14 Tagen gestrickt sein – und zwar ganz genau nach der Anleitung. Abweichungen sind nur in besonderen, genehmigungspflichtigen Fällen erlaubt, die genau definiert werden.
Wer das Paar schafft, wird in eine Gruppe eingeteilt, in der er dann an den folgenden Wettbewerben teilnimmt und bekommt ab da alle Anleitungen zugeschickt. Wer nur eine Socke in der vorgegebenen Zeit fertig bekommt, wird immerhin Cheerleader, ist quasi dabei (bekommt also alle Anleitungen zugeschickt), kann aber nicht an den Wettbewerben teilnehmen. Das habe ich mir als Ziel gesetzt und bin recht optimistisch, dass ich das schaffen kann.

Ansonsten lasse ich diese Angelegenheit einfach auf mich zukommen, besonderen Ehrgeiz werde ich eher nicht entwickeln, aber ich möchte gerne dabei sein und die Möglichkeit haben, viele verschiedene Designer kennen zu lernen und neue Idee beim Socken stricken zu entdecken. Außerdem sind manche Modelle dabei, die es nur für diese Aktion geben wird und deren Anleitungen danach nicht mehr erhältlich sein werden. Oder es wird die Anleitungen nur noch kostenpflichtig geben.

In diesem Jahr gibt es drei Warm-Up-Muster als Einstimmung auf den „Socken-Wahnsinn“. Die Anleitungen habe ich mir ausgedruckt und werde wenigstens eine davon in den nächsten Tagen anfangen. Danach warte ich dann auf das Qualifizierungsmuster und werde Material und Nadeln schon bereit legen, damit ich sofort starten kann und nicht erst danach suchen muss.
Insgesamt gibt es die Qualifizierungsrunde und danach 7 weitere Runden, bis der Gewinner/die Gewinnerin feststeht. Die Teilnehmerzahl wird pro Runde immer kleiner, bis am Ende nur noch ein Teilnehmer je Gruppe übrig bleibt. Diese Teilnehmer treten dann gegeneinander an.
Zusätzlich gibt es weitere 7 Bonusmuster, insgesamt erhält man während des Sockmadness-Zeitraumes 15 kostenlose Muster plus die 3 Warm-Up-Muster. Ich habe mir die Modelle der Vorjahre schon immer mal angeschaut und gemerkt, dass sich alleine dafür die Teilnahme lohnt. Und zu verlieren  hat man ja letztlich nichts.

Ich freue mich schon, das wird bestimmt Spaß machen.

2 Kommentare zu „Sockmadness 2020 – Das ist Wahnsinn

  1. Wow, das klingt ganz schön herausfordernd 😅 Danke für den Tipp, die Gruppe kannte ich nicht, obwohl ich schon lang bei Ravelry dabei bin. Muss ich heut Abend mal reinschauen. 😉 Wünsch die aber jetzt schon viel Freude beim 🧦stricken. LG Bianca

    Liken

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s