Mittwochsfragen

Mittwochsfragen 621 bis 640

  1. Von wem hast du vor Kurzem Abschied genommen? Von mehreren Freundschaften, die letztlich keine waren.
  2. Bist du (oder wärst du) eine Jungenmutter oder eine Mädchenmutter? Da ich sowohl einen Sohn wie auch eine Tochter habe und beide sehr gut geraten sind, bin ich wohl beides.
  3. Hast du schon mal individuelle Ansichtskarten gestaltet? Ja, wenn Zeit dazu ist, mache ich das immer mal wieder.
  4. Wir würde dich deine Familie beschreiben? Keine Ahnung, da müsst Ihr sie schon selber fragen.
  5. Wonach suchst du deine Kleidung aus? Danach, ob sie mir gefällt. Modetrends u.ä. spielen dabei keine Rolle für mich.
  6. Welche deiner Eigenschaften magst du nicht? Ich bin an vielen Stellen viel zu langmütig und brauche oft zu lange, um unliebsame Entscheidungen zu treffen.
  7. Welches Gericht würdest du am liebsten jeden Tag essen? Da gibt es so viele, dass ich gar nicht in die Verlegenheit komme, jeden Tag das gleiche essen zu müssen.
  8. Mit welchem Gefühl spazierst du durch den Zoo? Ich habe Mitleid mit den eingesperrten Tieren, die viel zu oft leider auf viel zu kleinem Raum gehalten werden.
  9. Bei welcher Angelegenheit hättest du deine Grenzen früher aufzeigen müssen? Da gibt es so viele, dass das diesen Rahmen sprengen würde.
  10. Welcher Film ist für dich der beste/ schlechteste Film, der jemals produziert wurde? Das kann ich nicht entscheiden. Mein erklärter Lieblingsfilm ist „Der Club der toten Dichter“, aber ob dass der beste Film ist, der je produziert wurde, möchte ich nicht entscheiden müssen.
  11. Ist jeder Tag ein neuer Anfang? Ja, das finde ich schon.
  12. Wo gehst du beim ersten Date am liebsten hin? Ich denke, die Zeit meiner ersten Dates ist vorüber und ich bin froh, dass ich mir darüber keine Gedanken mehr machen muss.
  13. Wann musstest du dich zuletzt zurückhalten? Heute früh (es war so gegen 6.30 Uhr) im Zug, als jemand hinter mir saß, der so laut telefoniert hat, dass er eigentlich gar kein Telefon gebraucht hätte.
  14. Kannst du jemanden imitieren? Nein.
  15. Was hättest du viel früher tun müssen? Siehe Frage 629, ich hätte öfter viel früher meine Grenzen aufzeigen sollen.
  16. Singst du im Auto immer mit? Nicht immer, aber oft.
  17. Mit wem würdest du gern tauschen? Mit niemandem. Mein Leben würde ich auch niemandem zumuten wollen.
  18. Wann hast du zuletzt heftig gejubelt? Ich erinnere mich nicht mehr daran, muss schon lange her sein.
  19. Wie läuft es in deinem Liebesleben? Es ist alles gut so wie es ist.
  20. Wodurch wirst du inspiriert? Durch alle möglichen Dinge, man sieht so viel, wenn man mit offenen Augen durch die Welt geht.
Die verstrickte Dienstagsfrage

Die verstrickte Dienstagsfrage 17 – 2020

Auf meiner To-Do-Liste für dieses Jahr steht, dass ich Garne einer neuen oder mir unbekannten Handfärberin ausprobieren  möchte. Wo bestellt Ihr Eure Garne und warum? Habt Ihr einen Tipp für mich?

Oh, ich bin schon sehr gespannt auf Eure Vorschläge.

Wenn Ihr bei der verstrickten Dienstagsfrage mitmachen möchtet, findet Ihr hier alle Infos dazu.

Montagsstarter

Montagsstarter 18 – 2020

1. Der April ist einfach so vorbei geflogen und Ostern, dass gerade erst vor gut zwei Wochen war, ist gefühlt schon endlos lange her.

2. Magst du Erdbeeren eigentlich auch so gerne?

3. Das man mal nicht so gut drauf ist, kommt vor.

4. Regen wäre schon wieder sehr dringend nötig.

5. Mein Wohlfühl-Tipp für das lange Wochenende: mach mal nur Sachen, die Du gerne machen möchtest und sehr wenige, die Du machen musst.

6. Wie wird wohl die neue „nach-Corona-Zukunft“ aussehen?

7. Und hier meine Woche in 6 Worten: viel Arbeit, wenig Termine, langes Wochenende.

Den Montagsstarter gibt es jede Woche bei Antetanni, die ihn in Kooperation mit Martin erstellt. Vielen Dank den Beiden für diese tolle Idee und die vielen und immer wieder überraschenden Anregungen.

Freitagsfüller

Freitagsfüller #573

1. Au weia, es müsste unbedingt mal wieder regnen, der Boden ist schon wieder extrem trocken.

2. Das ist nicht gut für die Blumen.

3. Im Grunde genommen ist es egal, wie das Wetter zur Zeit ist, so richtig raus können wir ja sowieso nicht – ich bin da schon sehr froh, dass wir einen Garten haben.

4.  Erdbeertorte in der ganz einfachen Variante, dieses Rezept gehört für mich zum Sommeranfang.

5.  Ich war gestern schon sehr froh, dass ich heute im Home-Office arbeiten kann.

6. Leider habe ich einen Schwung Unterlagen, die ich eigentlich in der Ruhe des Home-Office bearbeiten wollte, im Büro vergessen – ganz schön dumm.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen schönen Film, morgen habe ich geplant, noch mal in die Maskenproduktion einzusteigen und Sonntag möchte ich auf dem Sofa sitzen und lesen oder stricken!

Den Freitagsfüller gibt es immer auf dem Blog von Barbara. Schaut doch dort auch mal vorbei, wenn Ihr mitmachen möchtet.

Mittwochsfragen

Mittwochsfragen 601 bis 620

601. Worauf achtest du bei jemandem, dem du zum ersten Mal begegnest? Auf Intelligenz.
602. In welcher Hinsicht könntest du etwas aktiver sein? Vielleicht wäre es hilfreich, Entscheidungen schneller zu treffen .
603. Spielst du in deinem Leben die Hauptrolle? Das würde ich gerne, aber es gibt zu viele Dinge, die ich nicht beeinflussen kann.
604. Welcher Lehrer hat einen positiven Einfluss auf dich gehabt? Mein Deutschlehrer – ohne seine Sturheit wäre ich heute nicht, wo ich jetzt bin.
605. Was würdest du am meisten vermissen, wenn du taub wärst? Die Musik.
606. Über welche Nachricht warst du in letzter Zeit erstaunt? Über die Handlungen von Politikern, denen ich so etwas nicht zugetraut hatte.
607. Wärst du gern wieder Kind? Nein. Und schon gar nicht in der heutigen Zeit.
608. Was kannst du stundenlang tun, ohne dass es dir langweilig wird? Lesen.
609. Wann warst du zur richtigen Zeit am richtigen Ort? Immer wenn es um berufliche Dinge ging und darüber bin ich sehr froh.
610. Denkst du oft darüber nach, wie Dinge hergestellt werden? Nicht oft, aber immer wieder.
611. Welchen kleinen Erfolg konntest du zuletzt verbuchen? Das Menschen mein Handeln verstanden haben.
612. Wirst du am meisten jünger oder älter geschätzt?  Jünger. Immer.
613. Wann hast du zuletzt Sand zwischen den Zehen gespürt? Im letzten Dänemark-Urlaub im vergangenen Jahr.
614. Welchen Beruf haben sich deine Eltern für dich vorgestellt?  Ich wüsste nicht, dass sie sich einen Beruf für mich vorgestellt haben, aber sie haben mich immer unterstützt und mir vieles mit auf den Weg gegeben.
615. Welches Gerät von früher fehlt dir? Die kleine Wäscheschleuder, die immer durch das Bad oder die Küche wanderte und die ich so oft festhalten musste, damit das Wasser in die Schüssel lief, die darunter stand.
616. In welcher Hinsicht denkst oder handelst du immer noch wie ein Kind? Ich kann manchmal sehr bockig und trotzig sein.
617. Heilt die Zeit alle Wunden? Nein, sie lehrt uns nur, mit den Wunden zu leben.
618. Bist du romantisch? Ja, aber nicht kitschig-romantisch.
619. Was würdest du deinem jüngeren Ich mit auf den Weg geben? Achte viel mehr auf Dein Bauchgefühl und lass Menschen gehen, wenn sie dir nicht gut tun.
620. Was machst du mit Souvenirs, die du bekommen hast? Ich hebe sie eine Weile auf, dann verschenke ich sie – oder ich werfe sie weg, wenn sie von Menschen kommen, mit denen ich keinen Kontakt mehr habe.

Die verstrickte Dienstagsfrage

Die verstrickte Dienstagsfrage 16 – 2020

Mögt Ihr gerne Strick-Podcasts? Oder Video-Strick-podcasts? Habt Ihr da spannende Tipps für mich?

Bislang hat mich die Sache mit den Podcasts noch nicht gepackt. Aber vielleicht habt Ihr ja die ultimative Empfehlung für mich.

Wenn Ihr bei der verstrickten Dienstagsfrage mitmachen möchtet, findet Ihr hier alle Infos dazu.

Montagsstarter

Montagsstarter 17 – 2020

1. Es ärgert mich, dass mir hierzu gar nichts einfällt.

2. Dabei ist das Wetter doch gerade so toll draußen.

3. Für den Sockmadness 2020 ist am Samstag das neue Muster für Runde 3 verschickt worden, es ist ziemlich einfach und einfach wunderschön.

4. Es geht nicht ohne Mundschutz, das sollte eigentlich inzwischen jeder verstanden haben.

5. Heute morgen wäre ich gerne noch eine Weile im Bett geblieben, ich weiß gar nicht, warum ich schon seit Wochen so schrecklich müde bin.

6. Sich aufzuraffen, mal etwas Neues zu lernen, kann doch gar nicht so schwer sein.

7. ArbeitenAufräumen und endlich mal wieder ein paar Dinge machen, ohne, dass ich sie machen muss, das steht diese Woche auf dem Plan.

Den Montagsstarter gibt es jede Woche bei Antetanni, die ihn in Kooperation mit Martin erstellt. Vielen Dank den Beiden für diese tolle Idee und die vielen und immer wieder überraschenden Anregungen.

Freitagsfüller

Freitagsfüller #572

1.  So langsam wäre Zeit für ein paar Urlaubstage, ich sollte da wirklich mal ernsthaft drüber nachdenken.

2. Ein Spruch unserer Kanzlerin gefällt mir sehr gut und genau deshalb zitiere ich ihn hier: „Wenn es helfen würde, wenn ich mich aufrege, würde ich ich aufregen“Das sollten sich vielleicht auch andere Menschen mal überlegen.

3.  Mein Gefühl sagt mir, dass dieses Jahr in die Geschichte eingehen wird – und vermutlich nicht als das tollste Jahr ever. Selbst dann nicht, wenn wir bislang noch vergleichsweise glimpflich davon gekommen sind.

4. Das schönste Grün des Jahres ist definitiv dieses Frühlings-grün.

5. Ich habe eine Schwäche für intelligente Menschen, Dummheit kann man vortäuschen, Intelligenz nicht.

6. Manchmal frage ich mich wie ich eigentlich ferngesehen habe vor Netflix

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen ruhigen Abend , morgen habe ich geplant, die restlichen Mund-Nase-Masken zu nähen und Sonntag möchte ich – wie immer – eigentlich nur einen ruhigen Tag haben!

Den Freitagsfüller gibt es immer auf dem Blog von Barbara. Schaut doch dort auch mal vorbei, wenn Ihr mitmachen möchtet.

Aus dem Leben gegriffen · Gewusst wie · Schlaglicht oder: Echtes Leben

Wie ist das eigentlich mit Kopien von Anleitungen?

Ich bin im Zusammenhang mit ‚“Der verstrickten Dienstagsfrage 15 – 2020“ darauf hingewiesen worden, dass der Begriff „Kopie“ u.U. nicht okay ist und ich das im Zusammenhang mit der teilweise erregt geführten Diskussion um das Urheberrecht lieber unterlassen sollte.

Mein Kenntnisstand war da ein anderer und deshalb habe ich noch einmal nachgeforscht und in den Unterlagen nachgesehen, die wir vor einiger Zeit im beruflichen Kontext zum Thema Urheberrecht hatten. Danach ist es völlig in Ordnung, aus einem geliehenen Buch, sei es von Freunden oder in der Bibliothek, eine Kopie einer bestimmten Anleitung zu machen und diese für private Zwecke, sprich zum Stricken des Werkstückes zu verwenden. Wichtig ist dabei vor allem, dass die Kopie ausdrücklich für private Zwecke angefertigt wurde. Eine Weitergabe an Dritte und vor allem der Verkauf und der gewerbliche Handel mit Anleitungen/Kopien ist selbstverständlich untersagt und strafbar. Auch ein eventuell vorhandener Kopierschutz (in der Regel bei DVDs und Musik-CDs) darf nicht umgangen werden. Wer sich aber aus einem Strickbuch eine Kopie macht, um danach zu arbeiten und nicht sein Buch (oder ein geliehenes) mit Anmerkungen zu versehen, ist rechtlich gesehen auf der sicheren Seite.

Wer dazu etwas nachlesen möchte, findet hier die rechtlichen Grundlagen.

Mittwochsfragen

Mittwochsfragen 581 bis 600

  1. Wie kannst du es dir selbst leichter machen? Mit der richtigen Ablenkung.
  2. Worum weinst du insgeheim? Auch das gehört zu den Dingen, die niemand wirklich wissen möchte. Ich weine nicht.
  3. Hast du jemals einen Liebesbrief geschrieben? Ja, und nicht nur einen.
  4. Hast du jemals einen Liebesbrief erhalten? Ja, und auch davon nicht nur einen.
  5. Spendest du regelmäßig für einen guten Zweck? Ja.
  6. In wie vielen Weltstädten bist du gewesen? Nur in wenigen, aber mir ist das auch nicht wichtig. Außer London. Diese Stadt ist immer wichtig.
  7. Welchen Modetrend von früher findest du heute lächerlich? Vokuhila. Das fand ich aber auch damals schon ziemlich gruselig.
  8. Ist deine Grundeinstellung positiv? Vielleicht war sie das schon mal, inzwischen ist sie es eher nicht mehr. 
  9. Wie reicht wärst du gern? Geld ist nicht wirklich wichtig im Leben, aber es macht alles angenehmer. Ich bräuchte so viel, um mir und den Meinen ein sorgenfreies Leben zu ermöglichen, müsste aber dazu nicht unermesslich reich sein.
  10. Darf man lügen, um jemanden zu schützen? Wenn die Wahrheit jemanden über Gebühr verletzen würde, dann ja, wenn es darum ginge, eine Straftat zu vertuschen, dann auf keinen Fall.
  11. Was hast du in letzter Zeit gebraucht gekauft? Mit gebrauchten Dingen habe ich keine guten Erfahrungen gemacht – außer bei Büchern. Die kaufe ich oft gebraucht.
  12. Was ist als Kopie besser als das Original? In der Musik sind viele Kopien besser als das Original.
  13. Hörst du gut auf deinen Körper? So gut, dass mein Körper gelegentlich völlige Zusammenbrüche produziert. Also nein. 
  14. Von welchem Beruf weißt du nicht, was man da genau macht? Von den meisten Berufen weiß ich das nicht.
  15. Was stimmt nicht, wenn du dich jetzt umschaust? Wie sich das Miteinander der Menschen in ein rücksichtsloses Gegeneinander verwandelt hat und viele Werte einfach verloren gegangen sind, die ich als Kind noch gelernt habe.
  16. Was wünschst du dir für die Menschheit? In fast allen Dingen mehr Empathie. Aber die lernt man im Elternhaus und ich sehe da schwarz für die Menschheit.
  17. Gehst du unter die Leute, wenn du dich allein fühlst? Nein. Ich nehme mir ein Buch und versinke in einer anderen Welt.
  18. Welche Droge würdest du gern ausprobieren, wenn sie legal wäre? So ganz grundsätzlich keine, aber vielleicht würde ich ausprobieren wollen, ob mir Hasch tatsächlich gegen die Schmerzen hilft.
  19. Wann hattest du zuletzt Schmetterlinge im Bauch? Hat man Schmetterlinge nur dann im Bauch, wenn man frisch verliebt ist? Dann ist es schon sehr lange her.
  20. Wie oft schaltest du dein Telefon aus? Angeschaltet ist es immer, aber es ist auch immer der Ton aus.