Montagsstarter

Montagsstarter 43 – 2019

Mein Montagsstarter kommt diese Woche leider erst am Dienstag. Es ist wie verhext. Je mehr ich renne und mache, desto dichter drängen sich die Termine. Und dabei übersehe ich inzwischen auch einfach einiges. Es ist zu viel Leben für zu wenig Zeit. Nächste Woche ist eine kleine Pause zum Atemholen und den Kopf freipusten lassen. Das ist dringend nötig.

  1. Alle haben – also: gefühlt alle – gerade das Merino-Yak-Garn auf den Stricknadeln, ich überlege noch, ob ich mir das gönnen möchte.
  2. Das Zusammensein mit meinen Eltern weckt in der derzeitigen Situation immer mehr als eine Kindheitserinnerung.
  3. Ich probiere gerade, nicht kopflos zu werden, ob der vielfältigen Anforderungen, ich fürchte aber, es gelingt mir nicht so richtig. 
  4. Bis zum Wochenende muss ich wissen, was ich zum Lesen und Handarbeiten mit in den Urlaub nehme – vermutlich wie immer zu viel.
  5. Zuletzt packe ich am Samstag meine Tasche mit dem Reisegestricksel ins Auto.
  6. Auf meinem Schreibtisch sieht es recht ordentlich aus, das spiegelt im Moment nicht meinen inneren Zustand.
  7. Die Woche in 5 Worten: Urlaub in Sicht – gut so.

Den Montagsstarter gibt es jede Woche bei Antetanni, die ihn in Kooperation mit Martin erstellt. Vielen Dank den Beiden für diese tolle Idee und die vielen und immer wieder überraschenden Anregungen.

Advertisements
Die verstrickte Dienstagsfrage

Die verstrickte Dienstagsfrage 40 – 2019

Was ist eure persönliche “Königsdisziplin” beim Stricken? Aran? Lochmuster?Norwegermuster? Doppelstrick? Verkürzte Reihen?

Das sind nur Stichworte; vermutlich habt ihr eure ganz eigene Vorstellung von dem, was für euch das als am höchsten zu bewertende Strickkönnen ist.

Da ich ja schon viele Jahrzehnte lang stricke, habe ich fast alles schon ausprobiert. Hexenwerk ist sicher nichts davon, bei manchen Dingen ist halt ein wenig Übung nötig, wie in so vielen anderen Bereichen des Lebens halt auch. Ich wäre gerne noch ein wenig besser im Fair Isle Stricken und würde gerne mal die nordischen bzw. die russischen Lace-Muster verwenden. Das steht immer wieder am Jahresanfang auf meiner Planungsliste für das neue Jahr.

Wenn Ihr bei der verstrickten Dienstagsfrage mitmachen möchtet, findet Ihr hier alle Infos dazu.

Uncategorized

Mittwochsfragen 61 bis 80

  1. Glaubst du an ein Leben nach dem Tod? Nein.
  2. Auf wen bist du böse? Böse? Auf niemanden. Aber es gibt Menschen, mit denen ich lieber nichts mehr zu tun haben  möchte, auch wenn ich mich noch ganz normal mit ihnen unterhalten kann.
  3. Fährst du häufig mit öffentlichen Verkehrsmitteln? Ja, an jedem Arbeitstag. Und damit deutlich mehr als mit dem eigenen Auto.
  4. Was hat dir am meisten Kummer bereitet? Dazu sage ich nichts.
  5. Bist du das geworden, was du früher werden wolltest? Nein. Aber es ist okay.
  6. Zu welcher Musik tanzt du am liebsten? Quickstep, also tatsächlich zu Tanzmusik.
  7. Welche Eigenschaft schätzt du an einem Geliebten sehr? Intelligenz.
  8. Was war deine größte Anschaffung? Ein neues Auto.
  9. Gibst du Menschen eine zweite Chance? In der Regel schon, es kommt aber sehr stark darauf an, warum sie eine zweite Chance brauchen.
  10. Hast du viele Freunde? Nein. Dafür aber gute.
  11. Welches Wort bringt dich auf die Palme? Das wechselt häufig, im Moment ist E-Mobilität.
  12. Bist du schon jemals im Fernsehen gewesen? Ja, sogar mehrfach, u.a. in einer Nachmittags-Talkshow beim NDR. War eine ganz tolle und überraschende Erfahrung.
  13. Wann warst du zuletzt nervös? Keine Ahnung, das bin ich öfter, manchmal sogar grundlos.
  14. Was macht dein Zuhause zu deinem Zuhause? Meine Familie, meine Bücher, meine Wolle.
  15. Wo informierst du dich über das Tagesgeschehen? In Zeitungen, im Fernsehen, im Internet, im Radio. Ich nutze eigentlich alle verfügbaren Medien.
  16. Welches Märchen magst du am liebsten? Dornröschen. Das brachte mich ans Spinnrad.
  17. Was für eine Art von Humor hast du? Eher trockenen und ironischen.
  18. Wie oft treibst du Sport? Sport ist Mord. Leider muss ich was tun.
  19. Hinterlässt du einen bleibenden Eindruck? Ich würde sagen nein, denke aber, dass ich trotzdem einen Eindruck hinterlasse.
  20. Auf welche zwei Dinge kannst du nicht verzichten? Bücher und Strickgarn.
Die verstrickte Dienstagsfrage

Die verstrickte Dienstagsfrage 39 – 2019

Hast Du Lieblingsdesigner? Wenn ja, welche, und was fasziniert Dich an ihren Entwürfen? Strickst Du die Designs auch nach oder bewunderst Du sie nur aus der Ferne? Versuchst Du, zu Strick-Events zu reisen, um den einen oder die Andere persönlich kennen lernen zu können?

Ja, auch bei mir steht der Strick-Guru schlechthin ziemlich weit oben auf meiner Liste: Stephen West. Bei ihm sind es hauptsächlich die ungewöhnlichen Konstruktionen seiner Designs. Seine Farbwahl hingegen ist eher nicht so meins, jedenfalls nicht bei allen Entwürfen. Daneben mag ich aber auch gerne Designs von Susanne Sommer, von Lisa Mutch, von Ambah O’Brien, Melanie Berg und eine ganze Reihe anderer Designer. Ich versuche, auch offen zu bleiben für die Entwürfe anderer Designer, weil ich es schade finde, wenn man so einen Tunnelblick entwickelt.
Natürlich habe ich von meinen Lieblingsdesigner auch schon Entwürfe gestrickt, aber ich stricke sie nicht ausschließlich.
Und persönliches Kennenlernen wäre in dem einen oder anderen Fall schon ganz nett, aber außergewöhnliche Anstrengungen würde ich dafür nicht unternehmen. Und was nutzt mir ein Selfie mit einem Designer, der sich anschließend nicht mehr an mich erinnern kann, weil er hunderte solcher Bilder auf einem Festival macht. Bringt mir irgendwie nichts.

Wenn Ihr bei der verstrickten Dienstagsfrage mitmachen möchtet, findet Ihr hier alle Infos dazu.

Montagsstarter

Montagsstarter 42 – 2019

  1. Was mich nervt, sind überfüllte Straßenbahnen und Züge und Menschen, die darin so laut telefonieren müssen, dass man sein eigenes Denken nicht mehr hören kann.
  2. Stricken und Lesen entspannt mich dagegen.
  3. In der nächsten Zeit wird es auch weiterhin ziemlich hektisch bleiben, vor allem bei der Arbeit.
  4. Ich trage manche Idee schon ziemlich lange mit mir herum, mal schauen, was daraus wohl noch wird.
  5. Wenn ich jetzt das Geschnattere von den vorbei fliegenden Wildgänsen und Kranichen höre, schaue ich ihnen immer ganz fasziniert beim Vorbeifliegen zu – was für ein Wunder der Natur.
  6. Genuss ist, wenn man Mahlzeiten ganz in Ruhe genießen kann.
  7. Ich freue mich, denn diese Woche steht nicht besonders viel an an, aber auch der Haushalt muss gemacht werden und mit einigen Weihnachtsvorbereitungen möchte ich starten.

Den Montagsstarter gibt es jede Woche bei Antetanni, die ihn in Kooperation mit Martin erstellt. Vielen Dank den Beiden für diese tolle Idee und die vielen und immer wieder überraschenden Anregungen.

Freitagsfüller

Freitagsfüller #546

1. Neuerdings habe ich viele Flausen im Kopf, dass würde wenigstens meine Mutter sagen, ich finde das eher nicht.

2. Mein Kopf ist einfach voller Ideen, das Zeitkontingent für Kreatives ist leider aber ziemlich klein.

3. Gerade jetzt höre ich, dass ich auf das so sehnsüchtig erwartete Buch noch etwas länger warten muss.

4. Backofenkartoffeln mit Sesam finde ich besonders sättigend.

5. Die letzte Person, die ich umarmt habe, hatte ich noch kurz bevor ich ins Büro ging im Arm.

6. Skagen oder Fanö, soll ich da im Urlaub hinfahren oder besser nicht ?

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen ruhigen Abend, morgen habe ich geplant, Scones zu backen und den Eltern anzubieten und Sonntag möchte ich ein paar sehr wichtige Dinge erledigen!

Den Freitagsfüller gibt es immer auf dem Blog von Barbara. Schaut doch dort auch mal vorbei.